Unterstützung der Cecilia School in Kasenge, Uganda

          

Seit 12.04.2021 sind die Schulen in Uganda nach etwa einem Jahr Pause durch die Corona-Pandemie wieder geöffnet. Der Start der Cecilia Junior School der Cecilia Foundation in Kasenge gestaltet  sich äußerst problematisch. Viele Familien sind in der Pandemiezeit noch ärmer geworden und können sich die Schulausbildung ihrer Kinder nicht mehr leisten. So sind von den bisher 80 Schülerinnen und Schülern zunächst  nur  35 zum Unterricht erschienen. Damit die Kinder besser lernen und mit Essen versorgt werden können, soll auf dringenden Wunsch der Eltern ein kleines Internat eingerichtet werden. Auf Grund dieser Situation und nach einem Hilferuf von Father Joseph Mpagi, unserem Partner vor Ort, ist schnelle Hilfe besonders dringend. Der Vereinsvorstand hat deshalb am 26. April 2021 folgende Vorhaben zur Unterstützung der Cecilia School in Kasenge beschlossen:

         

1. Beschaffung von Schulmaterial

Für die Beschaffung von Lehr- und Lernmaterial, wie Bücher, Hefte, Bleistifte, Füller u. ä. sowie für einen PC mit Drucker, Reinigungs- und Desinfektionsmittel, die Installation von Sicherheitsleuchten und Material für einfache Renovierungs- arbeiten werden 2 085 Euro zur Verfügung gestellt.

         

2.Errichtung eines kleinen Solarsystems

Zur Reduzierung der Stromkosten soll ein kleines Solarsystem mit 600 Watt Leistung zum Betrieb der Außen- und Innenbeleuchtung, einer Kühlbox für Getränke und eines TV-Gerätes für staatliche Lernsendungen, Video Lernmaterial und Freizeitunterhaltung installiert werden. Der Finanzbedarf einschließlich Beleuchtungsmaterial, TV-Gerät, Kühlbox, Installationsmaterial und Blitzableiter beträgt nach einem vorgelegten Kostenvoranschlag 3 040 Euro.   Das  Solarsystem kann bei Bedarf erweitert werden.        

          

3. Bau eines Küchenraumes mit 3 Holzkochstellen

 Zur besseren Versorgung der Schülerinnen und Schüler mit Mittagessen ist die Errichtung eines überdachten Küchenraumes mit 3 Eco – Stoves (Holzöfen mit sparsamen Holzverbrauch) und die Beschaffung dazu passender Töpfe und Pfannen mit Kosten in Höhe von 2 990 Euro vorgesehen. Die notwendigen Finanzmittel in Höhe insgesamt 8 115 Euro kann der Cecilia Förderverein Uganda e.V. zur Verfügung stellen, insbesondere wegen einer Spende in Höhe von 6 000 Euro, die wir speziell für das Küchen- und das Solarprojekt erhalten haben. Das Geld ist bereits in Uganda eingetroffen und mit der Umsetzung der Vorhaben wurde am 29.04.2021 begonnen.

           

Des Weiteren wird auf Vorschlag von Father Joseph Mpagi ein „Geldpool“ für die künftige Förderung  von Schulmaterial eingerichtet, in den Spenden über unseren Verein eingezahlt werden können, von dem alle Schüler profitieren. 20 Euro reichen pro Kind und Schuljahr für 2 Dutzend Bücher, ausreichend Papier, 8 Bleistifte, 8 blaue Stifte, 12 Farbstifte, 1 Lineal, ein Geometrieset für Anfänger und 1 wasserdichten Ordner. Angestrebt wird die Unterstützung von 80 bis 100 Schülerinnen und Schülern. Außerdem können wir Spendenbescheinigungen ausstellen, wenn für die Unterstützung von Schülern an anderen Schulen Spenden auf unser Vereinskonto eingezahlt werden, soweit diese dem Vereinszweck dienen. Diese Spenden werden dann von der Cecilia Foundation,  evtl. gegen geringe Gebühren für den Aufwand, an die anderen Schulen weitergeleitet.